Natürlich schön – Meine Tipps und Tricks

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Natürliche Schönheit – was bedeutet das überhaupt? Für mich ist es eine gewisse Ausstrahlung, die eine Person mit sich bringt, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. Die Person muss keineswegs perfekt sein, im Gegenteil. Ich finde „kleine Makel“ (die übrigens keine sind) besonders interessant, denn sie machen die Person einzigartig. 

Es gibt natürlich kein „Patentrezept“, um natürlich schön auszusehen. Das wichtigste ist wohl, sich selbst und sein Aussehen zu mögen. Allerdings finde ich, dass Haut mit einem tollen Glow einen großen Teil zur Ausstrahlung beitragen kann. Und dazu möchte ich euch heute im Rahmen der Glossybox Blogparade „Natürlich schön“ meine Geheimtipps verraten.

[quote]Schön sein bedeutet nicht, perfekt auszusehen. Es geht darum, die eigene Individualität zu lieben. – Bobbi Brown[/quote]

 

Schritt 1: Die Haut säubern und Peelen

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Vielleicht der wichtigste Schritt, um die Haut zum Strahlen zu bringen. Ich reinige mein Gesicht einmal am Tag intensiv mit einer elektrischen Gesichtsbürste (meine ist von Rival de Loop) und einem Cleanser (ich benutze „Blemish Remedy“ von bareMinerals). Durch die Reinigung wird die Haut von Dreck, Ölen und toten Hautschuppen befreit. Außerdem werden verstopfte Poren wieder geöffnet. Meine Haut fühlt sich danach jedes Mal frisch, glatt und weich an.

 

Schritt 2: Toner

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Ich benutze jetzt seit ca. einem Jahr Toner. Und wenn ich ehrlich bin, dann wusste ich vorher nicht einmal, was das ist. Gesichtstoner befreit die Haut von weiteren Schmutzresten, verkleinert Poren und bereitet die Hautoberfläche auf die Hautpflege vor. Außerdem wird die Haut durch den Toner ausgeglichen. Ich benutze den Parsley Seed Toner von Aesop mit blauer Kamille, Aloe Vera, grünem Tee und Petersiliensamen.

 

Schritt 3: Mein liebstes Gesichtsöl für trockene Stellen

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Ich kann dieses Öl einfach jedem empfehlen. Absolut jedem. Das „Huile Prodigieuse“ von Nuxe ist ein sogenanntes Trockenöl. Es riecht himmlisch, zieht sofort ein und fühlt sich auf der Haut überhaupt nicht ölig an. Meine Haut ist nach der Anwedung jedes Mal extrem weich mit einem tollen Glow. Das Öl kann übrigens auch für die Haare und den Körper angewendet werden.

 

Schritt 4: Tagescreme mit Lichtschutzfaktor

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Die beste Vorbeugung gegen Falten im Alter ist kein „Wunder-Anti-Falten-Mittel“ der Welt. Das wichtigste ist Lichtschutzfaktor, um die Haut gesund zu halten. Denn auch die UV-Strahlung schädigt die Haut Tag für Tag, ohne das wir es merken. Daher empfehle ich euch einen LSF/SPF von mindestens 25 in einer Tagespflege. Ich benutze „Slow Age“ von Vichy mit einem LSF von 25.

 

(Schritt 5: Gesichtsmaske für zusätzliche Pflege)

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Wer ab hier noch einen zusätzlichen Tipp möchte, dem empfehle ich eine Gesichtsmaske. Ich mache das ca. 1 Mal alle 1-2 Wochen. Die Maske sollte dabei auf die Probleme eurer Haut abgestimmt sein. Mein heiliger Gral: die „Dirty Detox Mud Mask“ von bareMinerals. Die Maske beinhaltet vier verschiedene Tonerden und Aktivkohle. Sie klärt, verfeinert das Hautbild und gibt mir den extra Kick, den ich eben manchmal brauche.

 

itsgoldie_modeblog_fashionblog_hannover_natuerlich_schoen_blogparade_glossybox_schönheit_beautyblogger

 

Ich hoffe, euch haben meine Tipps gefallen. Was macht ihr für eine tolle Haut? Und was bedeutet für euch „natürlich schön“? Habt ihr noch Tipps, die ihr mit mir teilen könnt? Dann teilt sie mir doch in den Kommentaren mit! Ich freue mich!

Follow:
Share:

3 Comments

  1. Oktober 30, 2016 / 8:46 pm

    Super Tipps, ich habe auch noch nie einen Toner benutzt und wusste bis jetzt nicht wofür der da ist. Jetzt mit deiner Erklärung klingt das schon viel interessanter! 😀
    Liebst,
    Farina

  2. Juni 23, 2017 / 4:10 pm

    Was ich ja total wesentlich finde, wenn es um natürlich Schönheit geht: ist die Ernährung. Damit können wir unglaublich viel beitragen zu einer gesunden und schönen Haut, straffem Bindegewebe, Haaren usw. Leider wird das von vielen immer noch unterschätzt. Es macht aber das aus, wie wir aussehen, wenn wir mal älter werden. Da ist Ernährung viel wichtiger als Kosmetik… Liebe Grüße von Caro!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code