Pastellrosa Haare mit Colour-Freedom

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

 

Anzeige – Pink Hair, don’t care! Ich habe es gewagt – meine Haare sind wieder Rosa! Und ich liebe es. Dabei
war das Tönen super easy und schnell. Was genau ich getan habe, damit meine Haare so aussehen
verrate ich euch in diesem Beitrag.

Haare sind für mich viel mehr als nur Haare. Sie sind ein Teil von mir, mit dem ich mich genauso
ausdrücken kann wie mit der Mode. Und wer mich kennt weiß, dass ich es Outfit-technisch gerne
auch mal etwas „wilder“ mag. Da war es an der Zeit, auch mal meine Haare anzupassen!
Um diesen Look zu erzielen habe ich die Colour-Freedom Tönung Ultra-Vibrant in der Farbe „Pink Pizzaz“ und den Pasteliser von Colour-Freedom
benutzt. Diese Produkte gibt es zum Beispiel bei Rossmann und Amazon.

 

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

Step 1 – die Haare waschen

Im ersten Schritt müssen die Haare mit einem Reinigungsshampoo gewaschen werden. Das bewirkt, dass die Farbe gleichmäßig vom Haar aufgenommen wird und Stylingreste dies nicht verhindern können.

 

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

Step 2 – die Farbe anmischen

Im nächsten Schritt werden die Tönung (Pink Pizzaz) und der Pasteliser miteinander vermischt. Am
besten nehmt ihr dafür ein altes Gefäß und achtet darauf, dass nichts wertvolles dreckig werden
kann Tisch, eure Kleidung usw.). Ich benutze eine große Menge vom Pasteliser und nur ein wenig der
eigentlichen Tönung (bei meinem Naturblond ca. im Verhältnis 1 zu 3) und vermische das Ganze ausgiebig. Je nachdem, welche Haarstruktur man hat, ob man Hellblond oder Naturblond ist und welches Mischverhältnis man wählt, fällt die Farbe intensiver oder pastelliger aus.

 

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

Step 3 – die Mischung ins Haar geben

Wenn das Haar handtuchtrocken ist, verteile ich die Mischung gleichmäßig auf dem ganzen Kopf bis
in die Spitzen. Um Flecken auf der Haut zu vermeiden, benutze ich im Nacken und auf der Stirn
Vaseline. Dann massiere ich die Tönung auf dem ganzen Kopf ein und lasse sie 15 Minuten einwirken. Die Einwirkzeit hängt davon ab, welche Haarstruktur man hat und und welches Farbergebnis man erzielen möchte. Am besten testet ihr das Gemisch vorab an einer einzelnen Strähne um zu schauen, ob euch das Farbergebnis so gefällt.

 

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

Step 4 – auswaschen und stylen

Nach 15 Minuten habe ich die Tönung dann wieder ausgewaschen. Dafür habe ich kein Shampoo
verwendet und die Haare so lange durchgespült, bis das Wasser wieder klar war. Und voilá – das
war’s auch schon! Sobald die Tönung ausgewaschen ist, können die Haare ganz normal wie gewohnt
frisiert und gestyled werden. Da es sich bei der Tube um eine XL-Größe mit 150ml handelt, reicht es problemlos für lange Haare. Bei kurzen Haaren kann man sogar zwei Mal damit auskommen. Der Preis beträgt übrigens 7,99€.

 

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

its_goldie_blogger_hamburg_colour_freedom

 

Was sagt ihr zu meiner neuen Haarfarbe? Gefällt sie euch genauso gut wie mir? Habt ihr vielleicht
sogar schon mal selbst die Tönungen oder permanente Colorationen von Colour-Freedom getestet? Welche Farben würdet ihr gerne ausprobieren? Ich freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren!

Follow:
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code